Willkommen

Waren es früher vorwiegend Ehemalige der Kriegs- und später der Bundesmarine, die sich hier zusammenfanden, so hat sich dieses Bild gewandelt. Dem Marineverein Lippstadt e. V. 1914 gehören heute Mitglieder aus allen Berufssparten an, Männer wie Frauen, die verbunden sind durch ihre Liebe zum Wasser.

Unsere Geschichte

Am 12. Juli 1914, nachmittags um 16.00 Uhr, wurde der Marineverein Lippstadt im Lokal Langeneke im Rahmen seiner Gründungsversammlung ins Leben gerufen.

Der erste Vorsitzende war Dr. Joseph Hagemeier von 1914- 1918 und 1924 – 1936.

Der 1. Weltkrieg forderte seine Opfer. 16 Kameraden starben den Seemannstod.

Im Jahre 1932 ging ein großer Wunsch in Erfüllung. Gesponsert von Spenden und viel Eigenleistung wurde das Bootshaus im “Grünen Winkel” gebaut.

Der 2. Weltkrieg legte das Vereinsleben lahm. 26 Vereinsmitglieder kehrten nicht zurück. Das Bootshaus ging laut Kontrollgesetz in Besitz der Stadt Lippstadt über. In den schweren Nachkriegsjahren sehnten sich die Kameraden nach der Geselligkeit unter Fahrensleuten und trafen sich im Hotel Drei Kronen.

Am 01. Oktober 1954 wurde der Verein mit neuer Satzung wieder im Amtsgericht Lippstadt eingetragen. Die gegründete Marinejugend durfte das Bootshaus, dass als Stadtjugendheim genutzt wurde, mit nutzten.

1957 durfte der Marineverein endlich das Bootshaus als Pächter nutzen. Erst 1972 konnte, dank tatkräftiger Unterstützung von Helmut Thurmann, das Bootshaus von der Stadt Lippstadt zurück erworben werden.

Ab 1972 kam eine Mitgliederflut. Neue Statuten erlaubten auch “Landratten”, die dem Segelsport zugetan waren, den Zugang. Der Stützpunkt Marine Regatta Verein, die Segelsportorganisation im Marinebund, wurde am Alberssee mit viel Mühe und Schweiß errichtet. Die Übernahme des Albersees durch die Stadt Lippstadt führte zu Problemen, die schließlich zur Trennung des Segelvereins vom Marineverein führte.

Aufgrund erheblicher Beitragserhöhung des Deutschen Marinebundes beschloss der MVL, aus dem DMB auszutreten. Einzelfahrer waren weiterhin vertreten. Trotz des Austrittes aus dem DMB 2006 wurde und wird weiterhin bei besonderen Anlässen für das Deutsche Marinedenkmal in Laboe gesammelt. Seit 2009 ist der Marineverein Lippstadt e. V. 1914 wieder Mitglied des Deutschen Marinebundes.

Die Zielsetzung des Vereins, die Pflege des Seegedankens in kameradschaftlicher Verbundenheit, ist bis heute in Köpfen der Kameradinnen und Kameraden verankert und bildet gleichermaßen die Zukunft für die kommenden Generationen der maritimen Freundschaft.

Vorstand

Heinz-Werner Stube (1. Vorsitzender)

Günter Heidrich

Ingolf Parl

Annemarie Busch

Nadine Linhoff

Dennis Bömelburg